An dieser Stelle informieren wir Sie regelmäßig über interessante Veranstaltungen aus den unterschiedlichsten Themenbereichen. Sie organisieren selbst eine Veranstaltung und möchten, dass wir diese hier aufnehmen? Falls Ihre Veranstaltung thematisch zu re-visionen.net passt, schicken Sie uns Ihren Vorschlag bitte an: redaktion (at) re-visionen.net.

Jens Tuider, Sophia Hoffmann: Pandemien und Ernährung. Wie der Mensch neue Pandemien produziert

2. Februar 2022 | 17.30 Uhr

Urania Berlin |Egal ob SARS, Schweinegrippe, MERS, Ebola oder Covid-19 - die Erreger haben sich von Tieren auf den Menschen übertragen. Wie entstehen neue Krankheiten, und was können wir tun, um in Zukunft gesünder und ohne neue Pandemien zu leben?

Niko Paech. Postwachstumsökonomie. Rettung des Klimas und der Freiheit zukünftiger Generationen?

9. Februar 2022

Bilderhaus Gschwend

Maja Göpel. Politik. Die Gegenwartsfalle

9. März 2022

Bilderhaus Gschwend

Darmstädter Tage der Transformation 2022

14. bis 18. März 2022

Mit den Darmstädter Tagen der Transformation 2022 (DTdT22) wird die Diskussion über die sozial-ökologische Transformation und transformative Forschung fortgesetzt. Dabei steht die Rolle von Wissenschaft und Gesellschaft im Kontext von Veränderungsprozessen hin zu einer nachhaltigeren Entwicklung besonders im Fokus. Wie können Akteure aus Wissenschaft, Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft diese Prozesse anstoßen und vorantreiben?

Aktuelle Beiträge

Raus aus den Städten

Wer Konsumzwang überwinden und gegen Klimakrise und Monokultur aktiv werden will, der zieht laut Ernst Paul Dörfler am besten aufs ostdeutsche Land. Ökonomische, ökologische und soziale Argumente dafür lesen Interessierte in seinem neuen Buch »Aufs Land«.

So »funktioniert« es nicht

Wenig überraschend kann auch Paul Nurse nicht erklären, was Leben ist und begeht außerdem den weit verbreiteten Fehler, die wissenschaftliche Methode zur Weltanschauung zu erheben

»Ein nachträglicher Einfall der Evolution«

Der amerikanische Neurowissenschaftler Joseph LeDoux versucht, die Entstehung des Bewusstseins nachzuzeichnen und stellt hinsichtlich der Genese der Emotionen eine wenig überzeugende These auf
close