11. April 2021
Hannah Arendt über Pluralismus als Perspektivismus im politischen Denken und Handeln
Mit uns ist die Freiheit zu sich selbst gekommen. Damit haben wir die Aufgabe, die Kluft zwischen uns und der Welt zu überwinden
Das Ende einer Weltanschauung
Die metaphysischen Anfangsgründe der Welt

Auf einem Auge blind

Wissenschaft, Werte und die »Innenseite« der Natur

Was ist Leben?

Lebendigkeit ist von Beginn an ein integraler Bestandteil des Universums

Aktuelle Beiträge

»Nichts beginnt zu der Zeit, zu der man es glaubt«

Der Paläontologe und Evolutionsbiologe Neil Shubin schreibt eine Wissenschaftsgeschichte der Biologie

Die Zukunft ist noch nicht geschrieben

Ein Plädoyer gegen die Resignation

Die Nation der Pflanzen

Wie Pflanzen leben, was sie leisten und was wir von ihnen lernen können

Die Natur als neues Subjekt der Geschichte?

Überlassen wir es der Natur, für die dringend nötigen Veränderungen zu sorgen oder nehmen wir unser Schicksal besser selbst in die Hand?

Mut zu träumen

Der amerikanische Philosoph Jonathan Lear schreibt in seinem Buch »Radikale Hoffnung« über die Crow-Indianer im Angesicht des Untergangs ihrer Kultur. Es liest sich wie eine Allegorie auf unsere Zeit